Krups Nespresso Inissia

Wer eine solide Kaffeemaschine sucht und hierbei nicht auf überflüssige Extras steht, fährt mit der „Krups Nespresso Inissia“ genau richtig. Auch das Preis-Leistungs-Verhätnis scheint auf den ersten Blick zu stimmen, doch nun soll die Espressomaschine erst einmal genauer getestet werden.

Die Ausstattung

Zu Beginn ist es wichtig zu wissen, dass die Inissia mit dem Nespresso-Kapselsystem ausgestattet ist. 16 Kapseln sind allerdings beim Kauf der Maschine dabei.

Der Wassertank reicht mit einem Fassungsvolumen von 0,7 Litern für drei Tassen leckeren Kaffee. Dies ist einerseits nicht wirklich viel, jedoch ist dies bei der minimalen Größe (23 cm x 12 cm x 32,1 cm) der Kaffeemaschine verkraftbar. Vorteil des Wassertanks ist auf jeden Fall, dass dieser leicht abnehmbar ist, weil er hinten an der Maschine angebracht ist.

Neben dem schönen Design, bietet Krups die Kaffeemaschine in ganzen acht verschiedenen Farben an, so dass wohl jeder eine passende Farbe findet. Was bei solch einem günstigen Preis (unter 100 Euro) klar sein sollte, aber trotzdem erwähnt werden muss, ist, dass die Inissia keinen Milchaufschäumer „mit an Bord“ hat.

Was kann die Kaffeemaschine?

Für jemanden, der schnell morgens nach dem Aufstehen einen heißen Kaffee benötigt, scheint die Inissia mit einer Aufheizzeit von 25 Sekunden perfekt.

Auch Leute, welche Besuch erwarten und hierbei gerne die Gäste auf einen leckeren Kaffee einladen möchten, gehen mit der Inissia den richtigen Weg. Denn mit einem Fassungsvermögen von maximal elf gebrauchten Kapseln ist es leicht möglich gerne auch mal größere Mengen an Kaffee zu kochen, ohne ständig den Kapselbehälter ausleeren zu müssen.

Doch beim Brühen des Kaffees zeigt die kleine Maschine ihre wahrscheinlich größte Schwäche auf. Denn wer einen leises Gerät erwartet, wird mit der Inissia wahrscheinlich nicht glücklich. Wie auch einige Kundenbewertungen bestätigen, ist die eigentlich so kleine, zierliche Maschine in diesem Aspekt doch eine der lauteren ihrer Art.

Dieses Defizit holt die kleine Kapselmaschine in der einfachen Bedienung jedoch wieder raus. Im wesentlichen sind es nur zwei verschiedene Tasten, welche man zur Auswahl hat. Dies bedeutet ganz einfach: Kapsel mit gewünschten Geschmack einlegen, mit den Tasten wählen, ob sie einen Kaffee oder einen Espresso möchten, den Kaffee/ Espresso brühen lassen, den Kaffee genießen.

Testbericht

Vor- und Nachteile

  • klein und handlich
  • in verschiedenen Farben verfügbar
  • großes Kapselfach (11 Stück)
  • leichtes Auffüllen des Wassers
  • schnelles Kaffeekochen möglich
  • Fassungsvolumen klein (3 Tassen)
  • kein Milchaufschäumer
  • etwas laut

Fazit

Insgesamt ist die Inissia also eine solide Einsteigermaschine. Auch die Ausstattung stimmt auf jeden Fall für den geringen Preis. Außerdem stimmt das Preis-Leistungsverhältnis, jedoch sollte als Vergleich das Konkurrenzprodukt „DeLonghi EN 80“ auch angesehen werden.

Veröffentlicht in Küchengeräte Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  • klein und handlich
  • in verschiedenen Farben verfügbar
  • großes Kapselfach (11 Stück)
  • leichtes Auffüllen des Wassers
  • schnelles Kaffeekochen möglich
  • Fassungsvolumen klein (3 Tassen)
  • kein Milchaufschäumer
  • etwas laut